Jugendjazztage Frankfurt: Workshops, Konzerte und Special Guests

14. – 15. 9. 2019
Jazztage Bild

Jazz steht nicht nur für eine Musikrichtung, sondern vielmehr für eine Mischung aus tradierter, musikalischer "Sprache", einem gemeinsamen Repertoire und Improvisation, die alle Jazz-Musiker weltweit kennen.

 

Es werden zwei Workshops angeboten:

Wer keine oder wenig Erfahrung mit Jazz hat, ist im Anfängerworkshop (Peter Klohmann) richtig.

Wer schon ein bisschen erfahrener ist, kann sich im Workshop für Fortgeschrittene (Lukas Roos) austoben.

 

Am Samstagabend habt Ihr die Möglichkeit, mit Profis eine Open-Jam-Session zu spielen.

Beim Konzert am Sonntagabend kann sich das Publikum auf die Präsentation der Workshopergebnisse und den Top Act „Julian Camargo und Band“ freuen.

Künstlerische Leitung: Eduardo Sabella

 

Die Workshops finden an beiden Tagen, 14./15. 09. 2019, von 14:00 - 18:00 Uhr statt.

Am Samstagabend eröffnen wir die Open-Jam-Session um 19:00 Uhr. Eintritt frei!

Am Sonntagabend beginnt das Konzert um 19:00 Uhr.

 

Nähere Infos – auch zu allen Künstler*innen und Anmeldung unter:

https://www.sanktpeter.com/info/anmelden/jugendjazztage-workshopanmeldung/

Anmeldeschluss ist der 4. September 2019

 

Peter Klohmann

 

Peter Klohmann (*1986), Saxophonist, Komponist und Multi-Instrumentalist. 2013 Träger des Arbeitsstipendiums Jazz der Stadt Frankfurt am Main. 2014 eröffnete er das 45. Deutsche Jazzfestival in Frankfurt am Main. Er studierte Jazz Saxophon in Mainz und Stuttgart bei Steffen Weber und Prof. Bernd Konrad und Jazz Komposition bei Prof. Rainer Tempel. Von 2001-2007 spielte er im Landesjugendjazzorchster Rheinland-Pfalz und von 2007-2011 im Bundesjazzorchster. Seit 2012 hilft er gelegentlich in der HR-Big Band aus. 2009 gründete er die Konzertreihe „Junge Szene Frankfurt“, welche regelmäßig im Jazzkeller Frankfurt gastiert. Seit 2006 konzertiert er mit seinen eigenen künstlerischen Projekten. Tourneen führten ihn nach Brasilien, USA, Südafrika, Süd- Korea, Russland, Rumänien, Polen, Indien, Italien und auf den Balkan.
Peter Klohmann Foto Eugen Hahn

Julian Camargo & Band

 

„Wenn mich etwas beschäftigt, schreibe ich einen Song. Und so unterschiedlich wie die Gedanken einer Person nun mal sein können, sind auch meine Lieder. Der rote Faden sind wir, die Band.“ Der Deutsch-Kolumbianer, Julian Camargo, spielt mit seinem Quartett, bestehend aus Gesang, Klavier, Bass und Schlagzeug, genreübergreifende Musik zwischen Elektro, Jazz und Latin. „Ich bin aufgewachsen mit Salsa zum Frühstück und Frank Zappa zum Abendessen. Es gibt nicht den einen Stil, der mich geprägt hat. Es ist eher ein Gefühl, das mich geprägt hat. Musik kann wirklich jeden Gedanken und jede Stimmung ausdrücken. Deshalb konstruiere ich keine Songs am Schreibtisch, sondern ich komponiere nur, wenn ich auch gerade wirklich etwas zu sagen habe.“

 

Videos unter https://vimeo.com/showcase/5071145

Camargo2 by Simon Zimbardo

Lukas Roos

 

Lukas Roos, Jahrgang 1984, studierte Jazzgitarre an der Musikhochschule Rheinland-Pfalz (u.a. bei Norbert Scholly, Prof. Dr. Jesse Milliner, Henning Gailing) sowie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig (u.a. Prof. Werner Neumann, Prof. Ralf Schrabbe) und arbeitet sowohl im Rhein-Main Gebiet als auch im Raum Freiburg als freischaffender Musiker und Musikpädagoge. Nach seinem Studium erhielt er außerdem Unterricht vom französischen Gitarrenvirtuosen Sylvain Luc.

Neben seinen eigenen Projekten ist er dank seiner Vielseitigkeit in allen Genres ein gefragter Sideman.

Seit 2007 ist er an verschiedenen Musikschulen und im privaten Rahmen als Pädagoge tätig.

2013 erhielt er einen provisorischen Lehrauftrag für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, seit 2014 ist er Lehrbeauftragter an der HKDM Freiburg und seit 2016 an der WiesbadenerMusikakademie. Außerdem ist er Gründungsmitglied des Mainzer Jazzkollektivs Tonkult e.V. welches sich für die junge Jazzszene im Rhein-Main Gebiet engagiert.

Luke Palatia 2016 c by Erich Hepp

Details

Datum:

14. – 15. 9. 2019

In deinen Kalender eintragen

Kosten:

Workshops:

an beiden Tagen inkl. Essen und Eintritt in beide Abendveranstaltungen: 30,-€

Konzert:

(So, 19.00 Uhr)

10,-€ Erwachsene,

5,-€ SchülerInnen und StudentInnen

 

Ort:

Frankfurt am Main,

sankt peter

 

JuSchG:

Beachtet die Hinweise

 

Anmeldeschluss ist der 4. September 2019

Jetzt buchen