Impressionen Gala 2016

8R5B0291x2

Gala für die Jugend

Die Wirtschafts Community von sankt peter bat zum Benefizabend

 

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann gehörte zu den Rednern der Gala, die die „Wirtschafts Community“ von sankt peter gestern Abend ausrichtete.

Farbig mit Projektionen und Spots illuminiert, auf der Bühne zwei prächtige Blumengestecke, im Cafébereich ein ansprechendes Buffet, präsentierte sich die evangelische jugend-kultur-kirche für 14- bis 25-Jährige den Förderinnen und Förderern aus Wirtschaft, Kultur und Kirche. Und nicht nur gestern war das Stadtoberhaupt da, vor zwei Wochen erlebte er, wie in sankt peter der Stadtschüler und – schülerinnen-Rat aktiv war. „Hut ab“ sagte er in seiner Rede. Eingangs meinte er: „Natürlich gibt es eine Motivation, warum ich hier bin.“ Begriffe wie „Teilhabe“ spielten eine große Rolle im Grußwort des Stadtoberhauptes. Vor einiger schon hatte sich Feldmann bereit erklärt, neben dem EKHN-Kirchenpräsidenten die Schirmherrschaft für die jugend-kultur-Kirche zu übernehmen.

Getragen wird sie von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche in Frankfurt am Main. EKHN-Kirchpräsident Jung war an diesem Abend in Form eine Videobotschaft präsent. „Das Spektrum ist sehr weit“, beschrieb er sankt peter. Und dass die religiöse Dimension hier auf eine ganz besondere und jugendgemäße Art deutlich werde, „liegt auch an dem besonderen Ort“.

„Jugendliche lernen hier, über sich hinauszugehen“, Zutrauen zu sich zu gewinnen, so der Evangelische Stadtdekan Dr. Achim Knecht in seinem Grußwort - beeindruckt von den verschiedenen Darbietungen der Jugendlichen - Jazz, Cosplay, Poetry Slam – bekamen er und anderen 120 Gäste an dem Abend zu hören und zu sehen. Geboten wurde ein breiter Ausschnitt dem Jugendkulturprogramm von sankt peter.

Rund 400 Veranstaltungen für die Zielgruppe 14- bis 25-Jährige finden hier jedes Jahr statt, berichtete sankt peter Geschäftsführer Eberhard Klein, der zusammen mit Daniel Boschmann, durch den Abend führte. Boschmann, der nicht nur für den hr  arbeitet, sondern auch im SAT 1 Frühstücksfernsehen zu sehen ist, war der Gala-Abend ein sichtliches Anliegen. Gemeinsam mit den jeweiligen Spartenleitungen für Gottesdienste, Seelsorge, Workshops und Kultur warb er um Spenden, rührte die Werbetrommel für die Tombola – um dann zu später Stunde gen Berlin aufzubrechen. Um 5.30 Uhr ging er heute wieder im TV auf Sendung.

Rund 20 Mitglieder treffen sich regelmäßig in der Wirtschafts Community, Dr. Albrecht Reihlen gehört dazu. Er stellte die Arbeit des Förderkreises den Gala-Gästen vor: „Wir  unterstützen durch unsere unterschiedlichen Netzwerke - materiell, ideell, mit Sachmitteln oder auch Personal“. Der Werber Kersten Reininger meinte in dem neuen Imagefilm von sankt peter, der an dem Abend vorgestellt wurde, er finde es besonders spannend, „wie christliche Werte hier gelebt würden“.

Maßgeblich zum Gelingen des Benefizabends beigetragen das kulinarische Engagement von Volker Hintz vom Löwen in Zeilsheim und von Philipp Krug vom Tortenglück aus Wiesbaden.

Details

Kontakt

Eberhard Klein