Impressionen Gala 2011

sankt peter Gala Frankfurt panorama

Wirtschaft will mitmachen

sankt peter lädt zu großer Galanacht ein

 

„Mitmachen“ – unter diesem Motto hat sich am 22. September im Rahmen eines Galaabends die „Wirtschafts Community“ präsentiert, die rund um die jugend-kultur-kirche sankt peter entstanden ist. Mehr als 130 Vertreter und Vertreterinnen aus Banken, Unternehmensberatungen, Werbeagenturen, Architekturbüros, zahlreichen im Rhein-Main-Gebiet angesiedelten Firmen waren der Einladung in das umgebaute Gotteshaus an der Stephanstraße gefolgt. Mit dabei auch Vertreter aus der Frankfurter Kommunalpolitik, unter anderem Kulturdezernent Professor Dr. Felix Semmelroth.

Mit sankt peter sei „ein Ort der Begegnung“ geschaffen worden, sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung. Jugendarbeit brauche Offenheit, „Experimentierräume“, äußerte Pfarrerin Esther Gebhardt, Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt am Main.

Als Beispiel für solche Experimente nannte Pfarrer Eberhard Klein, Geschäftsführer von sankt peter, den LAN-Gottesdienst, der am vergangenen Wochenende von sankt peter aus ins Netz ging. Konzerte von Musikprominenz wie Kate Nash und Ingrid Michaelson zählte er als Merkmal von sankt peter auf, zuletzt gastierten am 17. September Neuseelands Indie-Pop Stars The Naked And the Famous.

Seit der Eröffnung am Ersten Advent 2007 ist der Saal im Herzen von Frankfurt zu einer der ersten Adressen der Musikszene Rhein-Main geworden. Bei hr3 at night ist sankt peter stets voll, bei den beliebten Konfi-Partys, aber auch bei Theaterinszenierungen. Zugleich ist sankt peter aber auch ein Ort der leisen Töne, bietet Raum für Stille und Begegnung. Regelmäßig besuchen Konfirmandengruppen die kleine Kapelle auf der Empore. Ein Kreis von ehrenamtlichen Seelsorgern und Seelsorgerinnen ist von sankt peter ausgebildet worden.

Die Trommlerinnen der female soccer beatz zeigten den Gästen des Galaabends, was hier in den Proberäumen zur Bühnenreife gebracht wird. Zwei Jungens von „Ashigaru Parkour“ demonstrierten mit ihren Luftsaltos zwischen den Tischen, das in den Workshops Varietereifes zustande kommt. George Liszt und Linda Rocco von der Scream Factory, die bei ihren Veranstaltungen in sankt peter schon zahlreichen Jugendlichen Mut gemacht haben, die Popsongs nicht allein den Vollprofis zu überlassen, sondern selber ans Mikrofon zu gehen, brachten mit einer größeren Runde Popklassiker zu Gehör. Der Pianist und Komponist Matthias Frey, Weltmusiker und Botschafter des Goethe Instituts schloss den Abend am Flügel.

Für diese Festnacht haben sich viele ehrenamtlich engagiert, unter anderen Harald Stenger, Pressesprecher der Deutschen Herrenfußballnationalmannschaft, der die Moderation übernahm.

Die Regie des Abends lag zudem in den Händen von Lothar Pohl, Geschäftsführer von Palast Promotion, einem der fünfzehn aktiven Mitglieder der Wirtschafts Community sankt peter.

Die Wirtschafts Community setzt sich zum Ziel, diesen Ort bekannter zu machen, weitere finanzielle Förderer zu finden, aber auch Unterstützer, die mit kreativen Ideen und Engagement dabei sein wollen. Claus Staniek vom Darmstädter Architekturbüro es+, der für den preisgekrönten Umbau verantwortlich war, und Thorsten Garsten, Geschäftsführer Garsten Young, haben sich dafür schon mal Hingucker ausgedacht – drei Eisenskulpturen, mehr als mannshoch und in Bewegung, auf den Händen tänzelnd, die Arme ausgebreitet, die Beine in Schwung – alle mit dem Logo von sankt peter versehen. Drei Figuren, die in Zukunft vor sankt peter stehen, aber gelegentlich auch unterwegs sein werden – drei Mal Werbung für die jugend-kultur- kirche sankt peter, ein einzigartiges Angebot.

 

 

zurück zur Übersicht Wirtschafts Community sankt peter

 

 

Downloads

Evangelische Sonntags-Zeitung vom 2.Oktober 2011
sank peter Gala in der Presse

Details

Kontakt

Eberhard Klein

Info

sp Gala in der Presse:

Evangelische Sonntags-Zeitung vom 2.Oktober 2011

 

 

 

Weitere

 

Informationen

 

und